Menü

Aktuelles


Meldung vom 18.04.2016

Aufsichtsrat der Stromnetz Weiden i.d.OPf. GmbH & Co. KG konstituiert sich

Die „Stromnetz Weiden i.d.OPf. GmbH & Co. KG“ hat als gemeinsames Unternehmen der Stadtwerke Weiden und der Bayernwerk AG zum 01. Januar 2016 ihren Betrieb aufgenommen. Ihre Aufgabe ist der sichere und zuverlässige Betrieb des Stromversorgungsnetzes im Stadtgebiet Weiden.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft ist am 18.04.2016 erstmalig zusammengekommen. Er setzt sich aus sieben Mitgliedern zusammen. Den Vorsitz übernahm Herr Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, als Stellvertreter wurde Herr Wolfgang Hildebrand von der Bayernwerk AG benannt. Weitere Mitglieder sind: Herr Bürgermeister Lothar Höher, Herr Stadtrat Reinhard Hese, Herr Stadtrat Dr. Christian Deglmann (alle Stadtwerke Weiden); Frau Martina Knorr und Herr Alexander Radlbeck (beide von der Bayernwerk AG).

Thema der ersten Sitzung war unter anderem der Wirtschaftsplan 2016, der die Investitionen in das Stromversorgungsnetz der Stadt Weiden und ihrer umliegenden Gemeinden beinhaltet. Projekte sind über alle Spannungsebenen hinweg geplant. Auch der Bau von Trafostationen, der Ersatz von Freileitungen durch Erdkabel oder der Austausch durch leistungsstärkere Kabel sind für 2016 vorgesehen. Hierfür werden insgesamt über 1,8 Mio. EUR zur Verfügung gestellt.

Eines der größten Projekte für 2016 ist die vollständige Erdverkabelung des Ortsteils Trauschendorf. Dort werden alle Ortsnetz-Freileitungen durch Erdkabel ersetzt. In Tröglersricht verschwindet eine 20 kV-Freileitung unter der Erde. Der Abbau der bisherigen Freileitungen soll dann noch in 2016, spätestens im Frühjahr 2017 erfolgen.

Neue Trafostationen werden in Rothenstadt, Trauschendorf, Tröglersricht und in der Leimberger Straße gebaut. Leistungsstärkere 20 kV-Kabel sind u.a. von der Albrecht-Dürer Straße bis zur Asylstraße und von dort weiter über die Sonnenstraße bis in die Moltkestraße vorgesehen.

Durch die Kooperation von Stadtwerken Weiden und Bayernwerk AG beim Betrieb des Stromnetzes kann die Versorgungssicherheit in der Stadt Weiden auch in Zukunft gewährleistet und die regionale Energiezukunft vor Ort aktiv mitgestaltet werden.

Ältere Meldungen

Meldung vom 17.12.2015

Stadtwerke Weiden und Bayernwerk kooperiren beim Betrieb des Stromversorgungsnetzes in der Stadt Weiden

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 16.11.2015 mit seiner Zustimmung den Grundstein für den Beitritt der Stadtwerke Weiden in die erst vor kurzem gegründete „Stromnetz Weiden GmbH & Co. KG“ gelegt.

Die Stadtwerke beteiligen sich damit zum 01. Januar 2016 mehrheitlich an der Gesellschaft, die das Elektrizitätsverteilnetz im Stadtgebiet Weiden betreiben wird. Der restliche Anteil wird von der Bayernwerk AG übernommen.

Gemeinsam vollziehen nun die Stellvertreter von Stadtwerke und Bayernwerk diesen Schritt mit der Unterzeichnung des Konsortialvertrages, der die Basis für die Kooperation beim Betrieb des Stromnetzes in der Stadt Weiden bildet.

Reimund Gotzel (Vorstandsvorsitzender des Bayernwerks) und Karl Krapf (zuständiger Bereichsleiter beim Bayernwerk) sowie Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und der Vorstand des Kommunalunternehmens Stadtwerke Weiden, Johann Riedl, besiegeln damit die Zusammenarbeit ab dem 01.01.2016 im Bereich der Stromversorgung.

Oberbürgermeister und Verwaltungsratsvorsitzender Kurt Seggewiß: „Der Entschluss, sich am Stromnetz unserer Stadt zu beteiligen, ist eine entscheidende Weichenstellungen für die Stadtwerke für die nächsten Jahre. Der Bereich „Energieversorgung“ ist von großer Bedeutung. Deshalb war klar, dass wir mit den Stadtwerken hier partizipieren wollen. Auf diese Weise können wir diesen Bereich auch auf kommunaler Ebene verantwortungsbewusst und zukunftsausgerichtet mitgestalten. Mit der neuen Zusammenarbeit zwischen Bayernwerk und Stadtwerken werden Arbeitsplätze in der Region erhalten und sogar neue geschaffen.“

Die in den Vertragsverhandlungen mit der Bayernwerk AG erreichten Eckpunkte und Konditionen der Zusammenarbeit aber auch das Klima der Gespräche waren so positiv, dass sich die gesellschaftsrechtliche Kooperation mit dem Unternehmen als beste Lösung herauskristallisierte.

Reimund Gotzel begrüßte die Kooperation ebenfalls: „Wir freuen uns, dass wir als Bayernwerk mit dieser Kooperation ein bedeutender Energiepartner für Weiden bleiben. Unser Know-how im Netzbetrieb bringen wir als technischer Betriebsführer gerne ein, um weiter eine hohe Versorgungssicherheit vor Ort zu gewährleisten und die Weidener Energiezukunft aktiv mitzugestalten.“

Auch Vorstand Johann Riedl freut sich: „Unser Ziel war es, die bestmögliche Lösung für die Stadt Weiden und ihre Bürger zu finden. Das haben wir erreicht. Damit runden wir unsere Dienstleistungen der Gas- und Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung in Weiden sinnvoll ab.“

Die Kooperation im Bereich Stromversorgung hat für die Stadt Weiden bzw. die Stadtwerke Weiden und ihre Kunden mehrere Vorteile:

  •  - verantwortungsbewusste Mitgestaltungsmöglichkeit beim wichtigen Thema „Energieversorgung vor Ort“

  •  - Übernahme der kaufmännischen Betriebsführung der Stromnetzgesellschaft durch die Stadtwerke               Weiden

  •  - Übernahme der technischen Betriebsführung der Stromnetzgesellschaft durch die Bayernwerk AG und        damit Sicherung der Arbeitsplätze vor Ort

  •  - Gemeinsame Ansprechpartner für Kunden im Bereich Hausanschlüsse


Seite drucken