Menü

Änderungen bei den Abschlagszahlungen für Ihre Stromeinspeisung

Sie speisen mit Ihrer Erzeugungsanlage Strom aus Erneuerbaren Energien in das Netz der Stromnetz Weiden i. d. Opf. GmbH & Co. KG ein und erhalten hierfür monatliche Abschlagszahlungen von uns. Zum Jahreswechsel ergibt sich eine Änderung bezüglich der Auszahlung Ihrer Abschläge, über die wir Sie informieren möchten:

Der Abschlag für Ihre Einspeisung im Monat Dezember 2016 wird Ihnen nicht erst am 15. Januar 2017 ausbezahlt, sondern bereits am 16. Dezember 2016. Sie erhalten im Dezember also zwei Abschläge: am 15. Dezember für Ihre Einspeisung im November und am Folgetag den vorgezogenen Abschlag für Ihre Einspeisung im Dezember. 

Alle weiteren Abschlagszahlungen erfolgen zum gewohnten Termin, am 15. des Folgemonats. 2017 erhalten Sie folglich erstmals am 15. Februar eine Abschlagszahlung für Ihre Einspeisung im Januar 2017. 

Die zeitliche Verschiebung der Abschlagszahlungen hat keine Auswirkungen auf Ihre Jahresrechnung.

Hier haben wir alle wichtigen Fragen und Antworten zur Änderung der Auszahlungstermine für Sie zusammengestellt:

  • Warum wird der Dezemberabschlag vorzeitig ausbezahlt?
    Zum Jahresanfang kommt es bedingt durch die Meldung der Zählerstände  und die Erstellung der Jahresabrechnung immer zu einem sehr hohen Arbeitsaufkommen. Wir möchten testen, ob es uns durch die vorgezogene Auszahlung des Dezemberabschlags gelingt, diese Prozesse etwas zu entzerren. Unser Ziel ist es alle Abläufe, die Auswirkungen auf unsere Kunden haben, so effizient wie möglich zu gestalten.
  •  Ich möchte meine Abschläge weiterhin wie gewohnt erhalten. Ist dies möglich?
    Leider ist es nicht möglich die bevorstehende Abschlagsänderung zu umgehen. Für Sie entsteht aber auch kein Nachteil. Alle vorgesehenen Abschläge werden fristgerecht gezahlt
  • Habe ich durch die vorzeitige Auszahlung Anspruch auf Zahlung von Schadenersatz?
    Wir zahlen den Dezember Abschlag 2015 und 2016 früher als gesetzlich vorgeschrieben.
    Dadurch kommen wir mit unserer Zahlung nicht in Verzug und es entsteht Ihnen auch kein anderweitiger Schaden. Dementsprechend haben Sie keinen Anspruch auf Verzugszinsen. 
  • Ich habe die Abschläge an meine Bank abgetreten. Informieren Sie die Bank ebenfalls über die Änderung?
    Bitte teilen Sie die Änderung Ihrer Bank bei Bedarf selbst mit. Dazu können Sie das Infoschreiben gern als Kopie verwenden.
  • Wie lauten die neuen Fälligkeitstermine?
    2016 erfolgten die Abschlagszahlungen zum gewohnten Termin am 15. Kalendertag eines Monats für die Einspeisung des Vormonats. Die erste Abschlagszahlung erhielten Sie folglich am 15. Februar für Ihre Einspeisung im Januar 2016. Im Dezember wiederholt sich nun die Abschlagsverschiebung noch einmal. Den Abschlag für Ihre Einspeisung im Dezember 2016 erhalten Sie wieder bereits im Dezember. Insgesamt zahlen wir 12 Abschläge an Sie aus. Den Abschlag für Ihre Einspeisung im Januar 2017 werden Sie am 15. Februar 2017 erhalten.
  • Wer ist von dieser Umstellung betroffen?
    Wir ändern die Auszahlungssystematik für alle Anlagenbetreiber, deren Einspeiseanlage jährlich abgerechnet und die hierfür Abschlagszahlungen von uns erhalten. Hierbei ist es nicht relevant, ob es sich z.B. um eine Photovoltaik oder Windkraftanlage handelt.


 


Seite drucken